M. Bayer Baukoordination und Wohnraum-Allianz in Zürich

Delegationsreise Wohnraum-Allianz. Wir waren dabei.

Zürich ist eine lebenswerte Stadt – keine Frage. Aber auch hier herrschen Wohnungsmangel und ein hoher Bedarf an bezahlbarem Wohnraum. Themen, die auch unsere Region stark umtreiben.

Aus diesem Grund ist die Wohnraum-Allianz unter Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut Ende März in die Stadt an der Limmat gefahren, um Näheres darüber zu erfahren, wie Zürich auf diese Herausforderungen reagiert. Schließlich hat die Stadt eine ähnliche Struktur und einen vergleichbaren Bevölkerungszuwachs wie Baden-Württemberg’s Städte und mit Sicherheit können wir einiges voneinander lernen.

Als Mitglied des Vorstands des BFW Landesverbands Baden-Württemberg war auch Manfred Bayer von der M. Bayer Baukoordination GmbH & Co. KG zu diesem Austausch eingeladen. So konnte er sich vor Ort bei der Besichtigung von verschiedenen Wohnprojekten sowie bei einer Podiumsdiskussion darüber informieren, welche Maßnahmen Zürich umsetzt, um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Die Stadt setzt beispielsweise sehr stark auf genossenschaftliches Wohnen – eine Lösung, die auch das Land Baden-Württemberg zukünftig noch weiter ausbauen möchte.

„Mit die größte Herausforderung, der wir fast täglich begegnen, ist vor allen Dingen erst einmal die geringe Verfügbarkeit an Baufläche. Und ist diese vorhanden, dann ist sie bereits vor Bebauung schon fast unbezahlbar“, so Manfred Bayer. „Was vielen Menschen nicht klar ist: Die Mietpreise machen weder die Vermieter noch die Bauträger allein. Das beginnt schon viel weiter vorne in der Kette. Und um hierfür angemessene Lösungen zu finden, erhoffen wir uns weiterhin solch fruchtbaren Austausch und dann vor allen Dingen aber auch Taten“.

Bildquelle: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg